Foto: Universal Music/Casey Perryman
Foto: Universal Music/Casey Perryman

MACHINE GUN KELLY & die Haartransplantation

LOS ANGELES (FIRSTNEWS) – Rapper Machine Gun Kelly soll bei seiner blonden Mähne etwas nachgeholfen haben. Oder vielleicht hat er einfach nur gute Gene? Wie „The Sun“ berichtet, soll der 30-Jährige sich aus Angst eine Glatze zu bekommen, einer Haartransplantation unterzogen haben. Wie seine Haarstylistin gegenüber dem Blog „Hair Dryer Fair“ bestätigte, soll Machine Gun Kelly tatsächlich früher sehr dünnes Haar gehabt haben. Bei einer Haartransplantation verpflanze ein Chirurg laut „The Sun“ bestehendes Kopfhaar vom Hinterkopf oder von den Seiten in andere Bereiche der Kopfhaut. Dieser Prozess könne drei bis zehn Sitzungen dauern und bis zu 13. 000 Euro pro Sitzung kosten.

Seiner neuen Freundin Megan Fox gefällt offenbar der Wuschelkopf.