Foto: Universal Music
Foto: Universal Music

IGGY POP ignorierte Jubiläum von „The Stooges“

LONDON (FRISTNEWS) – Iggy Pop hat ein Angebot abgelehnt, eine große Show im Madison Square Garden zum 50-jährigen Jubiläum des Debütwerkes seiner ehemaligen Band „The Stooges“ zu spielen. Gegenüber „BBC News“ erklärte er: „Wenn man einmal im Showbusiness ist, dann benötigt man Lakaien, die all ihre eigenen Ideen haben, wie man dieses großartige Event verbringen soll. Ich hatte einen sehr talentierten und mächtigen Lakai, der Madison Square Garden mieten und ein paar Bands holen wollte, die von mir beeinflusst wurden und er wollte eine große Party feiern. Ich wollte das nicht tun, denn ich habe das vor 50 Jahren nicht alleine gemacht.“

Iggy Pop hat letzte Woche (06.09.) übrigens erst sein neueste Solo-Album „Free“ veröffentlicht