Foto: Universal Music
Foto: Universal Music

ALMA: „Wenn eine Frau erfolgreich ist, steigert es den Glauben an alle Frauen“

BERLIN (FIRSTNEWS) – Am 15.05. hat die finnische Sängerin Alma ihr Debüt-Album „Have U Seen Her“ auf den Markt gebracht. Die englische Presse hat die Sängerin vor einiger Zeit als Cybergoth-Version von Adele bezeichnet. Im Interview mit der „Berliner Zeitung“ sagte die 24-Jährige: „Es steckt wohl ein bisschen Wahrheit drin. Aber wie gesagt, ich mag es nicht, wenn man mich mit anderen Künstlern vergleicht. Es werden übrigens selten Männer gegeneinander aufgestellt, es sind meistens Frauen. Aber ich will keine Frauen sehen, die eingeschüchtert sind, weil eine andere erfolgreich ist. Denn es nimmt niemandem etwas weg. Ich sehe das eher als Triumph für uns alle. Wenn eine Frau erfolgreich ist, steigert es den Glauben an alle Frauen.“

Alma fällt vor allem auf durch ihre leuchtend gelben oder grünen Haare. Über Äußerlichkeiten sagte sie im Interview: „Diese Art von Druck habe ich nie an mich herangelassen. Vielleicht, weil ich etwas jungenhaft rüberkomme. Ich idealisiere auch keine Kim Kardashian. Meine Vorbilder sind eher Rockstars oder eine Lady Gaga. Menschen, die ein bisschen merkwürdiger aussehen und einfach ihr eigenes Ding machen.“