Foto: Moritz Mumpi Kuenster
Foto: Moritz Mumpi Kuenster

30 Jahre Deutsche Einheit & das Gerücht um „Wind of Change“

BERLIN (FIRSTNEWS) – Kaum ein Song wird mehr mit der Deutschen Einheit verbunden als „Wind of Change“ von den „Scorpions“. Seit 30 Jahren sind Ost- und Westdeutschland nun schon wieder vereint und genauso lange hält sich das Gerücht, dass der Hit der Band eigentlich von der CIA stammt. Journalist Patrick Radden Keefe hat Frontmann Klaus Meine damit konfrontiert, doch der meinte laut „Nordbayern.de“ nur: „Erstmal habe ich laut gelacht. Ich habe das nicht ernst genommen, aber wir leben ja in Zeiten, wo diese Verschwörungstheorien total aufgesogen werden. Außerdem, glaube ich, wäre das auch viel eher ein Thema für den KGB gewesen, weil der Song wie ein Stadtführer durch Moskau ist.“

Zu dem Song inspiriert wurde Klaus Meine übrigens bei einem Auftritt beim Moscow Music Peace Festival vor rund 250000 Zuschauern im Moskauer Lenin Stadion, dass für ihn wie „ein russisches Woodstock mit Fans aus dem gesamten Ostblock“ wirkte.