Foto: Universal Music
Foto: Universal Music

Lena liefert Song und Video zum neuen X-Men Film

Am 13. September ist es endlich soweit: Sam Fender veröffentlicht sein Debütalbum „Hypersonic Missiles“. Mit seinen bisherigen Veröffentlichungen, wie der grandiosen EP „Dead Boys“, begeisterte Sam Fender das Publikum und die Kritiker gleichermaßen. Nachdem Ende 2018 bekannt gegeben wurde, dass Sam Fender den BRIT Award in der wichtigen „Critics‘ Choice“ gewonnen hat. Seine Deutschland-Konzerte im April waren restlos ausverkauft.

Das Q Magazine bewertete sein kommendes Debüt mit 4 Sternen – keine Frage: Sam Fender ist der Mann der Stunde und sein Debütalbum wird von Fans bereits sehnsüchtig erwartet. Das Album wurde in Fender’s eigenem, selbtgebauten Studio in einer Lagerhalle in North Shields geschrieben, aufgenommen und produziert. Der 24-Jährige scheut auf seinem Debütalbum nicht vor schwierigen, unbequemen und oftmals schmerzvollen Themen zurück. Wie ein Schlag in die Magengrube – aber bei den Themen absolut zu Recht und kraftvoll inszeniert. Dabei gelingt es dem Musiker, die Hörer mit seinen Songs abzuholen und mitzureißen.

In den nächsten Wochen spielt Sam Fender beim NDR2 Soundcheck in Göttingen sowie beim SWR3 New Pop Festival in Baden Baden.

* „Indierock, der zu gleichen Teilen bei Bruce Springsteen aufmerksam hingehört, The Smiths verinnerlicht hat und sich die großen Gesten von Arcade Fire borgte“ – Visions
* „Im Pop-Rock-Business einer der berechtigtsten (Hypes) in den vergangenen Jahren.“ – Plattentests.de
* „Notably one of the few true singer-songwriters who’s climbing the modern-day pop charts.“ – Rolling Stone US
* „MEET THE NEW BOSS“ – Q
* „Sam Fender is the voice of a generation on the brink” – Ones To Watch
„Die Platte kann was. Der Hype war nicht hohl” – Rolling Stone