Foto: Warner Music
Foto: Warner Music

DAVID BOWIE – ein Leben für die Musik

Am 20. Juli wird ein brandneues Video zu BOWIES Durchbruchs-Single Space Oddity aus dem Jahr 1969 seine Premiere beim großen Jubiläums-Event der NASA im Kennedy Center in Washington feiern. Der neue Clip erinnert sowohl an die Mondlandung von Apollo 11 vor fünfzig Jahren als auch an den Jahrestag der Erstveröffentlichung von Space Oddity.

Das neue Video enthält bisher unveröffentlichtes Footage, das DAVID BOWIE bei der Performance von Space Oddity im Jahre 1997 bei seinem Konzert zu seinem 50. Geburtstag im Madison Square Garden zeigt. Das Video wurde von Tim Pope gedreht und verwendet zusätzlich Footage, das von Edouard Lock 1990 für die Sound & Vision Tour als Backdrop-Video gedreht und zusammengestellt wurde. Lock ist der Gründer und Choreograph des Montreal Tanzensembles La La La Human Steps.

Das 1990er Footage wurde seinerzeit auf der Sound & Vision Tour auf riesigen Bildschirmen gezeigt und präsentiert DAVID, wie er Space Oddity sozusagen mit sich selbst performt – eine Performance, die an seinem Konzert zum 50. Geburtstag wiederholt wurde. Das Audio zum Video ist der neue 2019 Mix von Space Oddity, den der langjährige BOWIE-Producer Tony Visconti angefertigt hat.

Sein Debüt wird das Video am 20. Juli beim „National Symphony Orchestra Pops Apollo 11: A Fiftieth Anniversary—One Small Step, One Giant Leap“ feiern und kurz nach dem Ende der Show über YouTube gestreamt werden. Das Event wird von Adam Savage, bekannt aus der Dokuserie „Mythbusters“, moderiert werden und von Auftritten von Pharrell Williams, Mark Armstrong, Sohn des verstorbenen Neil Armstrong, und einigen Astronauten der ISS begleitet werden. Überdies wird ein neues Werk des Komponisten und Oscar-Gewinners Michael Giacomo (Up, The Incredibles, Mission Impossible, Star Wars; Rogue One) uraufgeführt werden.

Der neue Audio-Mix von Space Oddity erscheint am 12. Juli innerhalb eines 50th Anniversary Doppel 7-Zoll Sets. Die Jubiläums-Edition enthält ein doppelseitiges Poster mit dem Druck einer Original-Space Oddity-Werbeanzeige und eine von Ray Stevenson geschossene Fotografie von David, die während seiner Performance von Space Oddity beim Save Rave ’69-Konzert im Londoner Palladium am 30. November 1969 vor dem Hintergrund eines NASA-Astronauten-Fotos entstand. Das Set beinhaltet überdies eine Info-Karte und einen Druck mit einem alternativen Foto von Jojanneke Claassen aus der Fotosession für das Promo-Singlecover.

(Text und Fotos Warner Music)